Jump to main content
Logo Chance Industrie Rheintal

Warum eine Lehre in der Industrie?

Eine Lehre in der Industrie ist eine Sackgasse? Denkste! In Wahrheit gibt es kaum eine Branche mit so vielfältigen Berufen, Weiterbildungsangeboten und Karrieremöglichkeiten. Hier erfährst du, welche Chancen dir eine Lehre in der Industrie bietet.

Vielfältige Berufsbilder

In der Industrie gibt es eine Vielzahl an Berufen, die alle ganz unterschiedliche Interessen und Fähigkeiten voraussetzen. Bei dieser grossen Auswahl ist für jede/n etwas dabei.

Breite Ausbildung

In der Ausbildung erlernst du nicht nur das Handwerk deines Berufs, sondern auch allgemeine Grundlagen und anderes Wissen, das zu deiner persönlichen Entwicklung beiträgt.

Praktische Fähigkeiten

Die Fähigkeiten, die du in deinem Beruf erlernst, kannst du auch im Privatleben anwenden – zum Beispiel beim Heimwerken, in der Vereinsarbeit oder bei der Umsetzung eines persönlichen Projekts.

Begehrte Fachkräfte

Die Schweizer Wirtschaft ist auf fachlich gut ausgebildete Berufsleute angewiesen. In vielen Berufen besteht jedoch ein Mangel an qualifiziertem Personal. Mit einer abgeschlossenen Lehre wirst du zur gesuchten Fachkraft!

Weiterbildungen

Mit der Berufslehre legst du eine solide Basis, die du später mit Weiterbildungen ergänzen kannst. So stehen dir beispielsweise die Türen offen für eine Höhere Fachschule oder – mit der Berufsmaturität – zum Studium an einer Fachhochschule.

Karrieremöglichkeiten

Jede/r fängt mal klein an: Viele Chefinnen und Chefs haben ihren beruflichen Werdegang mit einer Lehre gestartet und sich mit Weiterbildungen und Erfahrung nach oben gearbeitet. Das kannst auch du schaffen!

Erfolgsgeschichten

Mit dem erfolgreichen Lehrabschluss in der Tasche ist der Einstieg ins Berufsleben geglückt. Doch damit ist noch lange nicht Schluss: Eine Lehre in der Industrie ist nämlich ein super Sprungbrett, um in der Bildungs- und Karriereleiter nach oben zu klettern. Hier stellen wir Menschen vor, die ihre berufliche Laufbahn in der Industrie gestartet und ihren individuellen Weg gemacht haben:

Meine Lehre war sehr vielseitig. Ich habe in den drei Jahren in sechs verschiedenen Abteilungen gearbeitet und konnte viel fürs Berufsleben lernen.

Fabian Niederer, Lehre als Kaufmann EFZ

Ich wollte mehr in die technische Richtung gehen. Eine Weiterbildung war dafür perfekt. Letztlich konnte ich dadurch in meinem Beruf mehr Verantwortung übernehmen.

Nadia Ott, Lehre als Textillaborantin EFZ

Meine technische Grundausbildung hat mir ermöglicht, im Ausland zu arbeiten – denn die technische Sprache ist weltweit die gleiche.

Marc Metzler, Lehre als Polymechaniker EFZ

Es ist wichtig, dranzubleiben und die Interessen durch Weiterbildungen zu stärken. So bleibt die Freude an der Arbeit erhalten.

Manuela Ehrbar, Lehre als Kauffrau EFZ